Rumänien-Reise 2012

Abends in Rumänien

Zuletzt aktualisiert am 10. Oktober 2018 um 10:55

Es war im Jahr 2012, als ich die Gelegenheit wahrnehmen durfte, an einer traditionellen rumänischen Hochzeit teilzunehmen. Ein rumänischer Freund, den ich seit ein paar Jahren kenne, heiratete in diesem Sommer im transilvanischen Bistrita. Diese Gelegenheit nahm ich sofort wahr, denn ich war noch nie in Rumänien, und dieser Freund hatte mich schon ein paar Mal eingeladen, ein paar Tage in Rumänien zu verbringen. Und so verbrachte ich im August 3 interessante und erlebnisreiche Tage in Bistrita.

Bistrita an sich dürfte scheinbar im ,besseren‘ Teil von Rumänien liegen. Es ist eine durchaus moderne, westlich aussehende Stadt, aber natürlich mit starken rumänischen und kommunistischen Einflüssen. Viele Gebäude, meist Plattenbauten, sind stark heruntergekommen und renovierungsbedürftig. Gleich daneben befinden sich moderne und durchaus schöne neue Gebäude. Aber diese Mischung machte meiner Meinung nach auch einen gewissen Reiz aus, der mir gefallen hat. Je weiter man aus der Stadt fährt, desto ärmer die Gegend – so ungut dies vielleicht klingt, es war irgendwie faszinierend.




Den Menschen merkt man dies jedoch nicht an, die Rumänen, mit denen ich Kontakt hatte, waren sehr freundlich und überhaupt nicht kontaktscheu. Irgendwie konnte man sich immer verständigen, sei es in gebrochenem Englisch oder mit simplen Handzeichen (meiner persönlichen Erfahrung nach wird Englisch eher nur von der jungen Generation gesprochen).

Wie oben bereits erwähnt, durfte ich ja bei dieser Gelegenheit an einer traditionellen rumänischen Hochzeit teilnehmen. Im Endeffekt lief diese nicht sehr anders ab als in unseren Breiten, dennoch war dieses Ereignis sehr beeindruckend. Da ich euch meine Eindrücke nicht vorenthalten möchte, habe ich hier ein paar Fotos hinzugefügt.

 

Euer Stefan

 

Wollt Ihr regelmässig über meine neuen Projekte informiert werden, meldet Euch doch für den SFR-Newsletter an. 

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*